• 27. Juli 2021 2:09

Felix Oekentorp

Ihr Kandidat im Wahlkreis 141 Herne/Bochum II

2.7. Klassismus – Diskriminierung aufgrund der sozialen Herkunft

Virtuelle Veranstaltung mit Andreas Kemper um 18:00 auf zoom

Linke Bewegungen und Parteien konzentrieren sich bei ihrer Analyse unserer Klassengesellschaft meistens vor allem auf ökonomische Faktoren. Dabei durchleben viele Menschen in unserer Gesellschaft aufgrund ihrer sozialen Herkunft nicht nur finanzielle Not, sondern auch klassenspezifische Diskriminierung, Unterdrückung und Marginalisierung. Diese vielseitige Diskriminierung fasst man zusammen unter dem Begriff Klassismus.

Besonders stark zu leiden unter dem gesellschaftlichen Klassismus haben vor allem Kinder. Insbesondere unser Bildungssystem steckt voller Klassismus. Die Bildungschancen von jungen Menschen hängen maßgeblich von der sozialen Herkunft der Eltern ab. Schon früh fängt die Benachteiligung an: Kinder von Arbeiter*innen oder Erwerbslosen erhalten bei gleichen schulischen Leistungen deutlich seltener eine Gymnasialempfehlung. Und selbst noch an der Universität sind die Chancen auf Bildungserfolg maßgeblich von der sozialen Herkunft abhängig.

Andreas Kemper ist ein ein deutscher Publizist und Soziologe. Bekannt wurde er in seinem Fachgebiet durch die Etablierung des Klassismus-Begriffs im deutschen Sprachraum sowie in der breiteren Öffentlichkeit durch kritische Publikationen zu antidemokratischen Tendenzen in der AfD. Zwischen 2014 und 2016 kam Kemper in verschiedenen Veröffentlichungen zum Ergebnis, dass der AfD-Politiker Björn Höcke unter dem Pseudonym Landolf Ladig in NPD-nahen Medien Texte publiziert hatte. In seinem Vortrag wird Kemper zunächst den Begriff des Klassismus einführen und wird anschließend vor allem auf die Auswirkungen in der Bildung eingehen.

Im Anschluss daran gibt Daniel Kleibömer, der Geschäftsführer der Herner Linksfraktion einen kleinen Exkurs zum Thema Kinderarmut in Herne. Nach an den zwei Vorträgen gibt es genügend Raum für Fragen, Anmerkungen und Diskussionen.

———–

Einwahldaten:

Am Computer: https://zoom.us/j/97402330890?pwd=U0trQUZsQVJ1US96cWNEeHpkK1FUQT09

Am Telefon: +0 69 7104 9922,

Meeting-ID: 974 0233 0890

Kenncode: 577261